Zurück Nach oben Weiter

 

Newsletter

Nr. 03 - November 2020

 

Werte Buchfreunde,

 

der November stand wie angekündigt ganz im Zeichen der Frankfurter Buchmesse. Die zwanzig für den Deutschen Buchpreis nominierten Romane habe ich inzwischen alle gelesen und rezensiert. Der Preisvergabe an den Roman «Anette, ein Heldinnen-Epos» kann ich nur zustimmen, in der Tat ein erstklassiger Roman über eine französische Widerstandskämpferin. Zwei weitere Bücher sind erfreulich, «Herzfaden» über die Augsburger Puppenkiste und «Mission Pflaumenbaum» über eine Reise zu den Wutbürgern. Fünf weitere Debütromane fand ich lesenswert, acht sind meiner Meinung nach nur mäßig und vier schlichtweg miserabel.

 

Zuweilen sticht einen Rezensenten wie mich schon mal der Hafer und er kommt auf die Idee, in seiner Besprechung frech die Diktion eines Buches  nachzuahmen. Immer nach dem Motto: Besser kann man ja gar nicht demonstrieren, was den Leser sprachlich erwartet. In der neuen Kolumne «Randnotizen» finden sich drei Beispiele dazu. Eines davon stammt von einem Nobelpreisträger, interessant sind alle drei!

 

Anregende Stunden mit guter Lektüre wünscht

Bories vom Berg

 

   Leseliste

28.11.2020 Charles Lewinsky Der Halbbart
26.11.2020 Heðin Brú Vater und Sohn unterwegs
24.11.2020 Günter Grass Grimms Wörter
20.11.2020 Thomas Morus Utopia
18.11.2020 Christoph Peters Dorfroman
16.11.2020 Christine Wunnicke Die Dame mit der bemalten Hand
13.11.2020 Anne Weber Annette, ein Heldinnenepos
11.11.2020 Roman Ehrlich Malé
08.11.2020 Valerie Fritsch Herzklappen von Johnson & Johnson
06.11.2020 Arno Camenisch Goldene Jahre
04.11.2020 Robert Seethaler Der letzte Satz
02.11.2020 Deniz Ohde Streulicht

 

 

28. November 2020  © Bories vom Berg

 

Zurück Nach oben Weiter