Neu gelesen  Autoren  Buchtitel  Auswahl  Anhang

 

Aktuelle Rezensionen

©

Zur Rezension mit Klick auf das Buch-Cover

 

   19.02.2018

Juli Zeh

Leere Herzen

1* miserabel

 

Gescheit gescheitert

Auch in ihrem neuen Roman «Leere Herzen» finden sich erzählerische Elemente, welche typisch sind für die politisch engagierte Juli Zeh, die seit 2017, - aus Trotz, wie sie erklärt hat -, Mitglied der SPD und vehemente Kritikerin eines demokratiemüden Zeitgeistes ist. Und so sei denn auch ihr dystopischer Roman, ursprünglich ein reines ... [Rezension lesen]

    15.02.2018

Peter Handke

Die Obstdiebin

3* lesenswert

 

Poetologischer Obstklau

Als «Letztes Epos» hat Peter Handke sein neuestes Werk «Die Obstdiebin» bezeichnet, darauf anspielend, dass seine Geschichte mit dem Untertitel «Einfache Fahrt ins Landesinnere» kein Roman sei, auch der Verlag meidet konsequent diesen Gattungsbegriff. Als Merkmale des Epos gelten in der ... [Rezension lesen]

    11.02.2018

Tristan Garcia

Faber

5* erstklassig

 

Vom Wunsch nach intensivem Leben

Schriftsteller und Philosoph in einem ist der junge Franzose Tristan Garcia, dessen neuer Roman «Faber» nicht nur formal ein Meisterwerk ist als furioses Spiel mit Erzählperspektiven und Zeitebenen. Die in sechzig Kapiteln erzählte Story ist in ihren zwei retrospektiven Teilen die Coming-of-Age-Geschichte  ... [Rezension lesen]

    08.02.2018

Sinclair Lewis

Babbitt

3* lesenswert

 

Circulus vitiosus

Der berühmteste Roman des US-amerikanischen Schriftstellers Sinclair Lewis, 1922 unter dem Titel «Babbitt» erschienen, hat entscheidend dazu beigetragen, dass ihm 1930 der Nobelpreis verliehen wurde «für seine starke und lebendige Schilderungskunst, nebst dem Talent, mit Witz und Humor ... [Rezension lesen]

    02.02.2018

Haruki Murakami

Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki

3* lesenswert

 

Perfektes Handwerk, keine Kunst

Die Fangemeinde von Haruki Murakami, zu der auch Teile des Feuilletons gehören, wird nicht müde, den japanischen Bestsellerautor seit Jahren als den heißesten Favoriten für den Nobelpreis zu rühmen. Sein Roman «Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki» wurde gleich am Erscheinungstage ... [Rezension lesen]

   30.01.2018

Wilhelm Genazino

Das Glück in glücksfernen Zeiten

4* erfreulich

 

Zaudern und Übermut

Das umfangreiche Œuvre von William Genazino ist durch eine resignative Grundstimmung gekennzeichnet, die auch seinem 2009 erschienenen Roman «Das Glück in glücksfernen Zeiten» unterlegt ist. Auch dieser von Feuilleton durchweg positiv aufgenommene Roman beschreibt die Absurditäten ... [Rezension lesen]

   28.01.2018

Peter Stamm

An einem Tag wie diesem

2* mäßig

 

Der Mann ohne Leidenschaften

Mit seinem 2006 erschienenen dritten Roman «An einem Tag wie diesem» hat der Schweizer Schriftsteller Peter Stamm ein Werk geschaffen, das Kritiker und Leser mit seiner stilistisch zurückgenommenen, verhaltenen Erzählweise ziemlich irritiert hat. Diese sprachliche Reduktion diene dazu, hat ... [Rezension lesen]

   25.01.2018

Anna Seghers

Das siebte Kreuz

5* erstklassig

 

Triumph über das Böse

«Dieses Buch ist den toten und lebenden Antifaschisten Deutschlands gewidmet» heißt es vorab in «Das siebte Kreuz», dem zweifellos bedeutendsten Werk der deutschsprachigen Exilliteratur, geschrieben von Mai 1938 bis Spätsommer 1939 von der jüdische Schriftstellerin Netty Reiling unter ... [Rezension lesen]

   21.01.2018

Siri Hustvedt

Der Sommer ohne Männer

2* mäßig

 

Mit intellektuellem Anspruch

Als Komödie hat Siri Hustvedt ihren Roman «Der Sommer ohne Männer» bezeichnet, er markiert zugleich einen Perspektivwechsel der amerikanischen Autorin, zu dem sie erklärt hat: «Ich habe zehn Jahre lang als Mann geschrieben, ich dachte, es sei jetzt Zeit, wieder als Frau zu schreiben». Zudem ... [Rezension lesen]

    18.01.2018

Theodor Fontane

Der Stechlin

5* erstklassig

 

Ein literarisches Labsal

Nur wenige Wochen vor seinem Tode hat Theodor Fontane die Arbeit an dem Roman «Der Stechlin» beendet, ein Zeitroman nach eigenem Bekunden. Als typischer Vertreter des bürgerlichen Realismus hat er mit diesem 1898 erschienenen Buch ein literarisches Meisterwerk geschaffen, es wird als sein bedeutendster ... [Rezension lesen

 

 

Leseliste

 

 

© Copyright 2012-2018  Bories vom Berg

Letzte Bearbeitung am 19.02.2018